Geschichte

Vereinsgeschichte MSC-Langhecke

1968

29. Juni: Treffen von 8 jungen, motorsportbegeisterten Männern in der Gaststätte “Haus Conrad” zur Gründung des MSC-Langhecke. Die Teilnahme an einer Orientierungsfahrt in Kaltenholzhausen und der gute Verlauf, waren der Anlass für die Gründung. Ziel sollte die gemeinsame Beteiligung an Motorsportveranstaltungen sein.

05. Juli: 1. ordentliche Mitgliederversammlung

09. August: Beschluss, dem Automobilclub von Deutschland als Kooperativ-Mitglied beizutreten

1969

07. April: Vorstand unterzeichnet den Beitrittsvertrag als kooperatives Mitglied im AvD. Der MSC wurde beim Amtsgericht Weilburg als eingetragener Verein registriert.

Motor-Sport-Club Langhecke e.V. im AvD

Ausrichtung verschiedener Motorsportveranstaltungen

Durchführung der ersten Clubmeisterschaftsläufe

Die ersten Clubmeister waren:
Platz 1: Team  Heinz-Willi Stockmann u. Lorenzo Schiavo
Platz 2: Team  Burkhard Seyffert u. Pfarrer Peter Ruppert
Platz 3: Team  Ferdinand Stockmann u. Rudi Gilberg

Eine der beliebtesten Veranstaltungen des MSC war die Ori`75 “Rund um Weilburg” (für Jedermann). Sie machte den Verein weit über die Grenzen unseres Landkreises bekannt.

1970

Bei der ersten Ori`75 “Rund um Weilburg” freute man sich bereits über 27 Starterteams.

1973

Die Teilnehmerzahl stieg 1973 auf 88 Teams.

Die Ölkrise in den 70er Jahren veranlasste auch den MSC die Motorsportveranstaltungen auf ein Minimum zu reduzieren. Man fing an, die Rallyes und Clubmeisterschaftsläufe neu zu organisieren. Geschicklichkeit und Konzentration standen und stehen heute noch, gegenüber der Geschwindigkeit, im Vordergrund.

Später erweiterte der Verein seine motorsportlichen Aktivitäten, indem einige begeisterte Mitglieder bei der Hunsrück-Rallye/Deutschlandrallye und der Gordon-Bennett-Oldtimer Rallye als Helfer bei der Durchführung der Veranstaltungen mitwirkten.

1977

Der MSC trat im Jahr 1977 der Kreisverkehrswacht Limburg-Weilburg bei.
Die Ehrung für 40-jährige Mitgliedschaft erfolgte im März 2017.

Um auch das kulturelle und gesellige Vereinsleben zu fördern, veranstaltete der MSC seit seinem Bestehen bis 2010 im Hotel „Zum Grünen Wald“ einen Fastnachtsball mit Büttenreden, Sketchen, Ballett u.a. für Jung und Alt. Nach vier Jahren ohne Büttenreden, Dorfgespräch u.a. veranstaltet der MSC seit 2015 immer am Fastnachts-Samstag einen Faschingsabend im Clubheim. Man kann sagen, klein aber fein. Bei verschiedenen Vorträgen, z.B. das allzeit beliebte Dorfgespräch, und einem reichhaltig zusammengestellten Buffet verbringen die Besucher einen kurzweiligen Abend.

Auch die Weihnachtsfeier mit großer Tombola, 400 Gewinne, bei der traditionell die Siegerehrung der Clubmeisterschaft erfolgt, war und ist heute immer noch eine der beliebtesten Veranstaltungen des Clubs. Der jährlich am letzten Samstag im November stattfindende öffentliche Preisskat erfreut sich großer Beliebtheit.

1990

Der MSC-Langhecke wird seit 1990 als anerkannt gemeinnütziger Verein geführt.

Seit 01. Januar verfügt der MSC über ein eigenes Clubheim, Leistenbachstr. 31, Langhecke. Der Clubraum ist der frühere Klassenraum in der “Alten Schule Langhecke” und wurde von dem Marktflecken Villmar gepachtet. Alle organisatorischen Arbeiten werden seit dem hier erledigt, jeden 2. Samstag im Monat ist Clubabend (für Mitglieder und Freunde) im Clubheim (mit versch. Motto), die Vorstandssitzungen und die JHV werden dort abgehalten. Zweimal im Jahr findet für Mitglieder u. Freunde im Clubheim ein Dart-Turnier statt. Dieser Wettkampf erweist sich auch als willkommene Abwechslung zum Alltag.

1991 – 2009

Zusammen mit den anderen Ortsvereinen (Vereinsring Langhecke) hat der MSC von 1991 bis 2009 die alljährlich im Juni stattgefundene Zeltkirmes organisiert und durchgeführt.

1993

Anfang September feierte der MSC-Langhecke sein 25-jähriges Bestehen.

2001, 2004, 2007, 2010, 2013, 2016,…..

Seit Juli 2001 veranstaltet der MSC alle drei Jahre eine Oldtimer- und Motorsportausstellung. Dies Event ist ein Höhepunkt in der Region. Von Nah und Fern kommen die Besucher in den kleinsten Ortsteil des Marktfleckens Villmar. Hier wo schon Goethe Station machte und der Schinderhannes sein Unwesen trieb, wo der über die Grenzen hinaus bekannte Langhecker Schiefer abgebaut und Silber und Erz gefördert wurde, zeigt der Verein eine bunte Auswahl an Fahrzeugen u.v.m. Die Besucher bestaunen Oldtimer-, DTM-, Formel-1-, Stock-Car- Fahrzeuge und Oldtimermotorräder. In Rallye-Taxis kann man als Beifahrer auf einer abgesperrten Strecke eine Rallyefahrt genießen. Durch ein abwechslungsreiches Programm und bei Essen & Trinken wird keinem Gast langweilig.

2008

Im August 2008 beging der Verein sein 40-jähriges Bestehen.

2018

Im September 2018 begeht der Verein sein 50-jähriges Bestehen

 

Im Zeitalter des Internets, der MSC ist auch online zu erreichen.
Auf unserer Homepage www.msc-langhecke.de  können über den Button -Bildergalerie– die Fotos der verschiedenen genannten Veranstaltungen eingesehen werden.

 

Gründungsmitglieder:                     Erster gewählter Vorstand:
August, Edwin †                                     August, Edwin           1. Vorsitzender
August, Hannelore †
                                Sprado, Karl-Heinz     2. Vorsitzender
Conrad, Hans E.                                Conrad, Hans E.         Kassierer
Conrad, Hans F.                                Conrad, Hans F.          Schriftführer
Sprado, Karl-Heinz                           Stockmann, Heinz-Willi Sportwart †
Stockmann, Ferdinand
Stockmann, Heinz-Willi †
Walter, Gustav †
Walter, Josef
Walter, Klaus †
Walter, Regina †
Walter-Pollak, Rosemarie